Historie

Am 01.04.1937 gründeten die Eheleute Hugo und Änne Höner die Firma Höner-Reisen.

Von der ersten Stunde an machte man Reisen im In- und Ausland. Der Erfolg stellte sich schnell ein – Anfang 1939 wurde schon der dritte Reisebus angeschafft. Im Sommer 1939 wurden alle Wagen, einschließlich des Unternehmers, zur Arbeiterbeförderung eingezogen.

Nach dem Krieg richtete Herr Hugo Höner in mühevoller Kleinarbeit zwei fast völlig ausgebrannte Busse, die ihm von der Militärregierung zugewiesen wurden, diese wieder her. Es ging wieder aufwärts; 1948 wurde ein neuer Reisebus angeschafft, ein Opel-Blitz. Im gleichen Jahr wurde auch der Linienverkehr nach Lüstringen – Gretesch eingerichtet. 1949 trat der Schwiegersohn Heinz Kasel in die Firma ein. Die Geschäftsleitung ging in die Hände von Heinz Kasel und seiner Ehefrau Ilse Kasel geb. Höner über.

Im Jahr 1999 übergab die Familie Kasel den Geschäftsbetrieb an die heutige Familie Tappe.

Der Wohnsitz der Familie Tappe in Hasbergen-Gaste wurde im Jahre 2006 zum Betriebssitz des Unternehmens. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Tochter des Firmengründers, Frau Margret Höner, in dem Unternehmen aushilfsweise immer noch tätig. Fit und vital verließ sie im hohen Alter von fast 80 Jahren das Unternehmen und ging in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Im Jahre 2007 wurde der erste neue Bus mit Theaterbestuhlung der Marke Volvo für das Unternehmen angeschafft. Eine stetige Verbesserung in der Qualität sorgt für eine ständige Erneuerung in unserem Fuhrpark. Alle Fahrzeuge fahren nach den modernsten Emissionsvorgaben und sicherheitstechnisch aktuellsten Sonderausstattungen. Dies ist für uns ein Standard. Weitere Neufahrzeuge wurden nahezu jährlich angeschafft bzw. gegen ein bestehendes Fahrzeug durchgetauscht. Der aktuellste Bus ist ein MAN Linienbus aus 2020 für den Nahverkehr in Minden und Umgebung

Im Laufe der Zeit entstand neben dem Hauptsitz in Hasbergen bei Osnabrück, ein Zweitsitz mit eigener Nutzfahrzeugwerkstatt in Bad Oeynhausen.